Jetzt gilt’s! 40 000 demonstrieren gemeinsam gegen die Politik der Angst

40 000 heute auf der Demo in München, etwa 3000 im Antifa-Block. Gerade läuft noch die Abschlusskundgebung. Eine der häufigsten Parolen: „Keine Koalition mit der CSU!“. Wir sind skeptisch das sich die bürgerlichen Parteien daran halten werden. Umso wichtiger, dass der Widerstand auf der Straße auch nach der Wahl weitergeht!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weiter demonstrieren (?) !

Mittwoch – München | Samstag -Traunstein
Auch nach den Anti-AfD Protesten gestern und vorgestern, stehen diese Woche noch zwei Termine in unserem Demokalender:

Morgen – München (Mi 3.10. – 13 Uhr – Odeonsplatz ) wird es erneut eine Großdemonstration der Aktionsbündnisse #noPAG und „#ausgehetzt“ geben. Wir rufen zur Beteiligung am antifaschsitsischen Block von NIKA Bayern auf. ( DIE LINKE. Rosenheim mobilisiert zu einem Zugtreffpunkt um 11:15 am Bahnhof in Rosenheim)

Samstag – Traunstein (6.10 – 13:45)

Am 06.10. um 15:00 Uhr will die AfD ihre große Wahlkampfabschlusskundgebung in Traunstein abhalten. Aber wie in Passau (wo die AfD ihren für diesen Tag geplanten Aufmarsch wegen der Proteste absagte) sind Proteste geplant. Denn wir wollen eine Gesellschaft, die auf Gleichheit und Solidarität gründet. Daher ist die AfD unser politischer Gegner und wir treten ihr entschieden entgegen, egal ob in Aibling, Rosenheim oder Traunstein

Veröffentlicht unter Demonstration | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche Proteste gegen AfD Kundgebung

Rund 250 Menschen protestierten heute lautstark auf dem Rosenheimer Max-Josefs-Platz gegen eine Kundgebung der AfD. Dem Aufruf der rechten Partei folgten nur ein Häufchen von 36 AfD Fans. Dass zwei Männer den „Hitlergruß“ zeigten und sich unter den Teilnehmer*innen der mehrfach vorbestrafte Kolbermoorer Nazi Peter M. befand, zeigt, welche Nähe auch in Rosenheim die AfD zu Neonazis hat. Von den rechten Reden war aufgrund der Proteste nur wenig zu verstehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demonstration | Hinterlasse einen Kommentar

Aibling: Nationalismus ist keine Alternative!

Heute sind in Bad Aibling mehrere hundert Menschen gegen eine Veranstaltung der AfD mit Alice Weidel auf die Straße gegangen. Insgesamt über 100 Leute sind unserem Aufruf gefolgt, direkt zum Gmoahof in Willing zu ziehen und die AfD dort mit antirassistischen Protesten zu konfrontieren.

Und auch morgen gibt es einiges zu tun, denn am Montag, den 1. Oktober, will die AfD in Rosenheim eine größere Kundgebung abhalten! Antifaschistische Proteste gibt es ab 17 Uhr am Max-Josefs-Platz.

Get active – Nationalismus ist keine Alternative!

Veröffentlicht unter Demonstration | Hinterlasse einen Kommentar

Junge, verpiss dich!

+++ Junge, verpiss dich! Gegen die AfD-Kundgebung am Montag (1.10.2018) auf dem Max-Josefs-Platz in #Rosenheim +++

Kommenden Montag will die Rosenheimer AfD ab 18 Uhr eine größere Kundgebung am Max-Josefs-Platz durchführen. Auf dieser sollen unter anderem Uwe Junge (AfD Fraktionsvorsitzender in Rheinland-Pfalz), Petr Bystron (MdB, ehemals Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Bayern) und Jan Nolte (MdB, Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Hessen) auftreten.
Das werden wir nicht unkommentiert lassen! Kommt am Montag um 17 Uhr zur angemeldeten Gegenkundgebung am Max-Josefs-Platz: Gemeinsam gegen die AFD Kundgebung in Rosenheim.
Lasst uns zeigen, dass es weder in Rosenheim noch sonst wo Platz für Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Nationalismus oder andere menschenfeindliche Ideologien geben darf!
Keine Bühne der AfD – KICK THEM OUT!

Veröffentlicht unter Demonstration | Hinterlasse einen Kommentar

AfD-Kundgebung kommenden Montag (1.10.2018) am Max-Josefs-Platz in Rosenheim

+++ AfD-Kundgebung kommenden Montag (1.10.2018) am Max-Josefs-Platz in Rosenheim! +++

Seit gestern Abend bewirbt die AfD für kommenden Montag im Zuge des Landtagswahlkampfs eine größere Kundgebung unter dem Motto „Deshalb braucht Bayern die AfD“ ab 18:00 Uhr am Max-Josefs-Platz in Rosenheim. Auf dieser sollen unter anderem Uwe Junge (AfD Fraktionsvorsitzender in Rheinland-Pfalz), Petr Bystron (MdB, ehemals Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Bayern) und Jan Nolte (MdB, Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Hessen) auftreten.

Dem sollten wir uns entschlossen entgegenstellen! Gegenproteste sind in Planung, sobald es neue Informationen gibt werden diese ebenfalls hier veröffentlicht. Bis dahin gebt euren Freund_innen bescheid, verbreitet die Info und bereitet euch auf die Proteste vor.

Gegen rechte Hetze – in #Rosenheim uns sonst wo!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Get active! Nationalismus ist keine Alternative!

Am Sonntag, den 30. September, will die AfD eine Wahlkampfveranstaltung im „Gmoahof“ in Willing (Bad Aibling) ausrichten. Dazu hat sich die Rosenheimer AfD mit Alice Weidel, die Vorsitzende der AfD-Fraktion im deutschen Bundestag und nebenbei glühende Rassistin, die Migrant_innen für „Messermänner“ und „Kopftuchmädchen“ hält, prominente Unterstützung eingeladen. Nicht erst seit dem offensichtlichen Schulterschluss zwischen der AfD und militanten Neonazis, zum Beispiel vor wenigen Wochen in Chemnitz, sollte klar sein: Diese Partei ist ein wesentlicher Akteur des gesellschaftlichen Rechtsrucks, dessen Konsequenz ein Klima der Angst für alle Menschen ist, die keinen Platz in der völkisch-nationalistischen Ideologie der Rechten haben. Nicht selten endet dieser soziale Ausschluss in körperlichen Angriffen, Pogromen und Hetzjagten. Grund genug für alle mit einem Funken Restvernunft, sich dem rechten Mob und seinen parlamentarischen Unterstützer_innen konsequent entgegenzustellen.

Das heißt auch, menschenverachtenden Positionen den öffentlichen Raum streitig zu machen. Wo immer der AfD oder anderen Menschenfeinden eine Bühne geboten wird, führt dies zu einer Normalisierung rechter Positionen im gesellschaftlichen Diskurs. Wer in der AfD eine ganz normale Partei sieht, die die Demokratie „auszuhalten“ habe, oder im Kampf gegen den Rechtsruck auf den Diskurs mit Rassist_innen setzt, legitimiert damit in letzer Konsequenz Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und viele andere Unerträglichkeiten als „diskutable Positionen“ und hilft dadurch, den gesellschaftlichen Rechtsruck weiter voranzutreiben. Wir können deshalb nicht dabei stehen bleiben, im Kampf gegen Rechts eine vermeintlich tolerante Dorfgemeinschaft zu inszenieren. Ein Antifaschismus, der sich selbst ernst nimmt, zielt darauf ab, FaschistInnen an ihrer eigenen Organisation und Agitation zu hindern. Lasst uns deshalb in Bad Aibling ein kraftvolles Zeichen gegen den völkischen Abfuck der AfD setzen und als Antirassist_innen, Antifaschist_innen und Feminist_innen zusammenkommen, um das bayerische Hinterland ein klein wenig unruhiger werden zu lassen und die engagierten Menschen vor Ort zu unterstützen!

Wir rufen dazu auf, euch an der Kundgebung von „Aibling zeigt Gesicht“ ab 16 Uhr am Marienplatz in Bad Aibling zu beteiligen und eine radikale Kritik am gesellschaftlichen Rechtsruck und den bayerischen Zuständen vor der Landtagswahl sichtbar zu machen!
Danach wollen wir die AfD bei ihrer Veranstaltung am Gmoahof in Willing (Beginn: 18:00 Uhr, ca. 15 Minuten Fußweg vom Marienplatz) mit Protest in Hör- und Sichtweite konfrontieren!

Und auch direkt am Folgetag gibt es einiges zu tun! Am 1. Oktober will die AfD in Rosenheim ab 18 Uhr eine größere Kundgebung am Max-Josefs-Platz abhalten. Auf dieser sollen unter anderem Uwe Junge (AfD Fraktionsvorsitzender in Rheinland-Pfalz), Petr Bystron (MdB, ehemals Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Bayern) und Jan Nolte (MdB, Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Hessen) auftreten.

Get active! Nationalismus ist keine Alternative!

Veröffentlicht unter Demonstration | Hinterlasse einen Kommentar

Salzburg: Kraftvolle Proteste gegen den Gipfel der EU Staats- und Regierungscheff_innen

Gestern fanden in Salzburg kraftvolle Proteste gegen den Gipfel der EU Staats- und Regierungscheff_innen statt. Rund 1500 Menschen setzten ein starkes Zeichen gegen das mörderische Grenzregime der EU, den gesellschaftlichen Rechtsruck und dessen Verstrickungen mit dem kapitalistischen Normalvollzug.

Überschattet wurde der Tag mit massiver Repression durch die deutsche und österreichische Polizei. Während in Salzburg die Cops die angemeldete Route blockierten und mehrfach die Demo angriffen, wurde die gemeinsame Anreise aus München (zu der auch wir mobilisierten) in Freilassing gestoppt, Leute wurden einzeln gefilzt und 18 Aktivist_innen zum Teil bis zu 11 Stunden unter lächerlichen Vorwänden in Polizeigewahrsam gehalten. Dabei wurden vereinzelt sogar DNA-Proben erzwungen. Weiter wurden die Betroffenen mit Meldeauflagen für den heutigen Morgen schikaniert, zum Teil bei Polizeidirektionen in anderen Städten als dem Wohnort der Aktivist_innen.

Zudem wird ein Aktivist aus Passau derzeit immer noch aufgrund absurder Vorwürfe in Gewahrsam gehalten, ihm wird zur Zeit U-Haft angedroht!

Diese Repression ist die soziale Kontrolle, von der wir sprechen und gegen die wir in Salzburg auf die Straße gegangen sind. Die mörderische Politik der EU ist ein Verbrechen, nicht der Widerstand dagegen. Unsere Solidarität mit den Betroffenen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Traunstein: Gegen die tödliche Abschottungspolitik der EU

Knapp 100 Menschen sind heute in #Traunstein für sichere Fluchtrouten und gegen die Kriminalisierung ziviler Seenotrettung und die tödliche Abschottungspolitik der EU auf die Straße gegangen!

Kommenden Donnerstag, den 20. September wird es in #Salzburg Proteste gegen den Gipfel der EU-Staats- und Regierungschef_innen und damit gegen die Verwalter_innen dieses Elends geben. Treffpunkt für eine gemeinsame Anreise aus Rosenheim ist um 9:00 Uhr am Bahnhof.
Alle Infos zu den Protesten findet ihr unter:
www.summit-salzburg.mobi

FIGHT THE POWER! FIGHT FORTRESS EUROPE!

Veröffentlicht unter Demonstration | Hinterlasse einen Kommentar

Schliersee: Proteste gegen AFD

Gestern Abend protestierten fast 500 Menschen gegen den Auftritt der AfD Hetzerin Beatrix von Storch (vor ca. 120 AfD Fans) in der Vitalwelt #Schliersee. Mit dabei war u.a. Contre la tristesse und NIKA Bayern

Veröffentlicht unter Demonstration | Hinterlasse einen Kommentar